Wanderurlaub auf Gran Canaria

Mehr als nur Sonnenbaden und Party bis in die frühen Morgenstunden hinein: Ob entspannte Spaziergänge durch die traumhafte Landschaft oder herausfordernde Bergrouten – die Kanarische Insel Gran Canaria bietet individuelle Naturerlebnisse. Ein Wanderurlaub vor Ort lässt sich äußerst abwechslungsreich gestalten. Ganz gleich, ob man die Natur nun in aller Gemütlichkeit und Ruhe erfahren möchte oder aber sich das unebene Gebirge wagen und abenteuerliche Pfade bestreiten möchte.

Wanderungen über die Insel bieten sich eigentlich das gesamte Jahr über an. Die besten Wetterverhältnisse darf man allerdings im Frühling erwarten. Wobei das Wetter je nach Region, ob im Landesinneren oder entlang der Küste recht unterschiedlich ausfallen kann. Im Sommer ist das Wetter stabiler im Vergleich zu den Monaten November bis März. Allerdings wird der Jahresbeginn für Wanderungen genutzt, da im Januar die Mandelbäume beginnen zu blühen. Auch von März bis April präsentiert sich die Vegetation in ihrer vollen Pracht.

Wer sich auf eine ausgiebige Wanderung über die Insel begeben möchte, der sollte sich in bestem Fall einen Wanderführer zulegen. Viele der Wege sind nicht ausreichend gekennzeichnet, so dass man unterwegs vielleicht sogar mal die Orientierung verlieren könnte. Manche Gebiete und Pfade sind zudem für Wanderer gesperrt. So sollten bestimmte Warnschilder nicht einfach missachtet werden, wie etwa solche mit der Aufschrift: „Prohibido el paso“, welche schlichtweg die Nutzung des Pfades verbietet.

Gran Canaria ist für des Wanderers Augen ein purer Genuss. Die unterschiedlichen Landschaftsbilder lassen einen Ausflug über die Insel vulkanischen Ursprungs unvergesslich machen. Unterwegs lassen sich zudem jede Menge interessante Orte und so manche Sehenswürdigkeiten entdecken. Um den Blick über die beeindruckende Landschaft noch besser genießen zu können finden sich unterwegs immer wieder einige Aussichtspunkte.

 

Wanderführer für Gran Canaria
Gran Canaria: Die schönsten Küsten- und Bergwanderungen. 72 Touren. Mit GPS-Tracks (Rother Wanderführer)
  • Literaturregion: E-Spanien
  • Izabella Gawin
  • Herausgeber: Bergverlag Rother
  • Auflage Nr. 92019 (10.10.2018)
  • Taschenbuch: 240 Seiten

Während einige die Insel spontan entdecken und einfach schauen wollen wohin der Weg sie führt, legen andere wiederum Wert auf etwas Planung im Voraus. Wer die Insel noch nicht so gut kennt, dem empfiehlt es sich ohnehin einen Wanderführer zu besorgen. So hat man die schönsten Wanderregionen, Wanderrouten und Wanderziele direkt auf einem Blick alle zusammen. So zum Beispiel in dem Wanderführer des Bergverlags Rother: „Gran Canaria: Die schönsten Küsten- und Bergwanderungen“. In diesem werden nicht nur 72 Wandertouren auf Gran Canaria beschrieben, sondern er beinhaltet zudem dazu passende, detailliere Wanderkarten mit aussagekräftigen Höhenprofilen. Außerdem stehen GPS-Tracks als Download zur Verfügung.

Bereits im Inhaltsverzeichnis ist zu jeder der Routen die entsprechende zeitliche Dauer mit angegeben, sowie auch der jeweilige Schwierigkeitsgrad mit verschieden farblicher Markierung. Die Autorin geht zudem auf mögliche Gefahren unterwegs ein und befasst sich mit Themen wie etwa der Ausrüstung, die Höhenunterschiede und die Beschaffenheit des jeweiligen Terrains. Auch finden entlang oder am Ende der Strecke gelegene Restaurants und andere Lokale Erwähnung.

Letzte Aktualisierung am 23.08.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API